Geschichte der DLRG e.V.

Aufgrund eines schweren Unfalls im Jahre 1912, bei dem plötzlich die Anlegestelle eines Brückenkopfs trichterförmig in sich zusammenbrach, stürzten über 100 Menschen in die Ostsee. Dem schnellen Eingreifen von Matrosen der Kaiserlichen Marine war es zu verdanken, dass die meisten Menschen gerettet werden konnten. Für 17 aber, darunter sieben Kinder, kam jede Hilfe zu spät. Dieser Unfall war Auslöser für die Gründung der DLRG im Jahre 1913. Ihre Aufgabe: Sie sollte „eine weiteste Verbreitung sachgemäßer Kenntnisse und Fertigkeiten in Rettung und Wiederbelebung Ertrinkender herbeiführen".

Die Ziele und Aktivitäten unserer Ortsgruppe

Somit ist das Schwimmtraining, bei entsprechendem Interesse der Schwimmer auch die Teilnahme an Wettkämpfen bzw. Rettungsvergleichswettkämpfen, sowie die Abnahme der Jugendschwimmscheine und die Ausbildung zum Rettungsschwimmer die Hauptaufgabe unserer Ortsgruppe. Für die Ausbildung zum Rettungsschwimmer stehen unseren ehrenamtlichen Übungsleitern daher moderne Geräte, wie Herz-Lungen-Wiederbelebungspuppen, Tauch- und Rettungsgeräte zur Verfügung. Der Unterricht findet in unserem DLRG-Raum im Freibad Schöne Flöte statt, der natürlich auch für andere Veranstaltungen unserer Ortsgruppe benutzt werden kann. Da jedoch ein großer Teil unserer über 300 Mitglieder Kinder und Jugendliche sind, bieten wir noch viele andere Aktivitäten für diese Altersgruppe an, wie z.B. Fahrten ins Kino, Fahrten in Freizeitbäder, Fahrradtouren zur Ruhr, paddeln mit unseren eigenen Kanadiern, Jugendfreizeiten, Pfingstfahrt, Sommerfete, Vereinsmeisterschaften und viel Spaß mit netten Leuten. Für den Transport unserer Mitglieder können wir einen eigenen Vereinsbus einsetzen.